Statische Seiten

Letzte Artikel

Archiv

  • Zum Gesamt-Archiv

Links

Admin

Blue Blog  -  Enjoy The Difference

Immer mehr Deutsche verlassen ihre Heimat

19 Mai

Neue Heimat vieler DeutscherDie Zahl der Auswanderer aus Deutschland ist erneut gestiegen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Im Jahr 2007 wanderten 165′000 Deutsche aus, das sind sechs Prozent mehr als 2006.

Vor allem zu uns in die Schweiz zieht es deutsche Auswanderer. Meist gut qualifizierte Angestellte.

Gründe hierfür sind vermutlich die geringe Entfernung zur Heimat, der hohe Lebensstandart und die vermeintlich auch deutsche Sprache! - Das die meisten dann aber total geschockt sind wenn sie unseren tatsächlichen Dialekt hören ist wieder eine andere Geschichte, den wie sich immer wieder herausstellt, glauben die meisten Bundesbürger immer noch, dass wir Schweizer alle so “Dialekt” sprechen wie sie es aus Filmen kennen, wenn Schweizer Schauspieler “versuchen” Hochdeutsch zu sprechen, oder sie denken Schweizerdeutsch klinge so wie “Emil” in seinen Stücken. Die er aber extra für Deutschland ins “Hochdeutsche” umgeschrieben hat. :kicher:

In die Schweiz zogen im vergangenen Jahr 20′000 Deutsche. :eek: :muh:
14′000 Bundesbürger wanderten in die USA aus, je rund 10′000 nach Österreich und nach Polen. :heul:

Interessante Zahlen auch sonst:
Schon in den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Auswanderer aus Deutschland kontinuierlich an.
2005 waren insgesamt 145′000 Deutsche in die Ferne aufgebrochen, im Folgejahr bereits 155′000. Im Jahr 2002 hatte die Zahl der Auswanderer noch bei 118′000 gelegen.

Ins Ausland machten sich 2007 vor allem Westdeutsche und Berliner auf. 151′000 Auswanderer kamen von dort. Aus den ostdeutschen Bundesländern waren es nur 14′000.

Dafür zogen aber 2007 insgesamt 138′000 Ostdeutsche nach Westdeutschland, eine Zahl auf dem Niveau des Vorjahres, wie die Statistiker mitteilten. 2006 waren 136′000 Ostdeutsche nach Westdeutschland gezogen. Die umgekehrte Richtung von West nach Ost wählten 2007 rund 83′000 Menschen, 2006 waren es 82′000 gewesen.

Im gleichen Zeitraum zogen aber auch knapp 572′000 Ausländer nach Deutschland. Das waren zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Laut Statistischem Bundesamt sei damit die Tendenz einer rückläufigen Zuwanderung von Ausländern erstmals seit 2001 unterbrochen.

Aber auch 111′000 Deutsche kamen 2007 nach Deutschland - Spätaussiedler etwa oder Rückkehrer aus dem Ausland.

Insgesamt zogen im vergangenen Jahr 635′000 Menschen aus Deutschland weg und 683′000 zu, so dass sich ein “Überschuss” von 48′000 Menschen ergibt, wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte. Dieser “Überschuss” habe sich im Vergleich zu 2006 mehr als verdoppelt. Von 2005 auf 2006 war er sogar stark gesunken.

Und was lernen wir von der ganzen Sache: Die Menschen denken immer noch, wie schon damals in der Steinzeit, dass woanders alles immer viel besser sei, als da wo man ja eigentlich schon alles hat was man braucht! :geldgeil:

Trackback Uri kopieren

http://www.bluerainbow.ch/blueBlog/wp-trackback.php?p=112

Dein Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top


fertig
E-mail an...