Statische Seiten

Letzte Artikel

Archiv

  • Zum Gesamt-Archiv

Links

Admin

Blue Blog  -  Enjoy The Difference

17. Street Parade und immer noch kein bisschen leise!

10 Aug

streetparade 2008 - Motto Freindship (Freundschaft)Unter dem Motto «Friendship» feierten gestern in Zürich rund 820’000 Personen an der 17. Streetparade rund um das Zürcher Seebecken. [BILD]

Aufgerufen wurde zum friedlichen und verantwortungsbewussten Umgang mit Mitmenschen, der Umwelt und sicht selbst.

Eröffnet wurde die Street Parade wie jedes Jahr mit einem «Warm-up» auf den vier Bühnen entlang der 2,4 Kilometer langen Route. Um 14.30 Uhr setzten sich die 27 „Love Mobiles“ aus dem In- und Ausland in Bewegung, mit gewohnt lauter Musik, wummernden Bässen und optisch teilweise aufwendigen Dekors. Am Abend gab es als einen der Höhepunkte noch gigantische Lasershows vor dem Opernhaus und auf dem Bürkliplatz und verzauberten die Besucher ab 22.30 eine Stunde lang.

Nach dem offiziellen Ende der Streetparade um Mitternacht verzogen sich die Tanzfreudigen an eine der über 100 Partys in Zürich und Umgebung. Wer dennoch nicht bis am Morgen durchtanzen wollte hatte jederzeit die Möglichkeit nach Hause zu kommen, denn die SBB und der Zürcher Verkehrsverbund hatten einen speziellen Nacht-Fahrplan im Einsatz. Die SBB haben insgesamt 110 Extrazüge für die Street Parade eingesetzt.

Die teilweise schrillen und mit viel Aufwand zurecht gemachten Fans liessen sich von den politischen Misstönen im Vorfeld nicht die Stimmung vermiesen und tanzten ausgiebig zu den wummernden Bässen. Im Vorfeld hing ein etwas dunkler Schatten über der Parade, denn der Zürcher Stadtrat drohte sogar mit dem Aus, wenn die Parade wieder in solchen Alkoholexzesses wie im Vorjahr enden sollte.

Tatsächlich war vor 17 Jahren noch alles ganz anders. Alkohol war damals in der Technoszene beinah verpönt unter den Ravern. Unter dem Motto „Love, Peace and Happyness“, ging an den ersten Paraden und auch an allen Technopartys immer alles ganz friedlich zu und her, die Leute waren einfach Happy wenn sie zu ihrem damals völlig neuen „geilen“ Sound abtanzen konnten. Die Polizei hatte mit ein paar wenigen Dealern zu kämpfen die mit Ecstasy Pillen dealten und das war’s dann auch schon… die wenigen „Gaffer“ die damals die Parade anzog waren meist rasch angesteckt vom farbenfrohen und fröhlichen treiben der Raver und so tanzten nicht nur Stammgäste von Clubs oder Partyveranstalter auf den sogenannten „Love Mobiles“, sondern auch das ganze Volk auf der Strasse…

In alle den Jahren hat sich viel verändert. Die Parade mauserte sich zu einem Mega-Spektakel und hatte die letzten paar Jahre mit dem „Geist“ der einstigen Technobewegung kaum mehr was gemeinsam. Die Streetparade ist eher zum „Strassenumzug“ geworden wie Beispielsweise der Karneval in Rio! Natürliche ausgeflippte Paradiesvögel sind längst verschwunden und perfekt gestylte Leute mit makellosen Körpern und teuren Kostümen haben die Parade unter den Nagel gerissen. Getanzt wird beinah nur noch auf den Wagen und die Gaffer am Strassenrand sind heute in der Überzahl. Die einst so herzliche und unbeschwerte „Love, Peace and Happyness“ Stimmung wurde in all den Jahren durch die enorme kommerzielle Vermarktung regelrecht zu Tode getrampelt. Gewalt an der Parade und an Partys hat sich in den letzten Jahren zu einer hässlichen Realität entwickelt.

Die Veranstalter halten aber daran Fest: Die Street Parade sei eine Demonstration für Liebe, Frieden, Freiheit und Toleranz. Vielleicht wäre da aber ein bisschen weniger wieder mehr?! Inzwischen sind die Kinder der ersten Techno-Generation in dem Alter, dass sie selbst an die Parade gehen. Diese kennen den „Geist“ der ersten Partys und die unbeschwerte freie Stimmung von „damals“ nur noch vom hören sagen ihrer Techno begeisterten Eltern. – Eltern, die ihnen immer wieder vorschwärmen wie toll das damals war, als sie nach einer der ersten Parade zu den rhythmischen Klängen von DJ Energy gezeugt wurden … :kicher:

Aber manchmal.. Ja manchmal gibt es sie doch noch. Die wahren Raver aus der Anfangszeit! Sie sind zwar sehr selten geworden und in all den Jahren – wie könnte es anders sein – auch ein bisschen in die Jahre gekommen! Der Hobby Fotograf Andy Schwerzmann von pixx.ch hatte das grosse Glück, einem solchen „Technonauten“ zu begegnen und ihn beim abtanzen zu fotografieren. Mit freundlicher Genehmigung darf ich das Foto nun im Blue Blog all den Leuten zeigen, die selber keine Ahnung haben, wie denn so ein „echter Raver“ aus der „Anfangszeit“ der Streetparade aussieht. Dafür danke ich Andy Schwerzman von ganzem Herzen.

Und hier ist er nun – nur noch einen KLICK entfernt…!
Ein echter Raver aus der Anfangszeit der Streetparade: [BILD] :fielmann: :peace: 😮

Auf der Webseite von pixx.ch findest Du übrigens viele tolle Fotos von der Streetparade seit 1999. Die Bilder der diesjährigen Parade sind auch schon alle Online. Zudem gibt auch noch Galerien von andern Veranstaltungen wie das Zürifescht oder vom Knabnschiessen.

Die Streetparade von gestern war aber wieder um einiges besser als die Paraden der letzten paar Jahre. Es tanzten wieder mehr Leute auf der Strasse und die allgemeine Stimmung, das Engagement der Raver und auch ihr Enthusiasmus war wieder etwas grösser. Auch die Stadträtin Ester Maurer zeigte sich gestern an der Parade erfreut über die tolle Stimmung. Vielleicht ist da wirklich eine Trendwende in Sicht!? Es wäre schön für die Streetparade!

Zum Schluss noch ein paar Zahlen: 14 Personen wurden festgenommen – 24 Gramm Kokain, 27 Ecstasy- sowie rund 400 drogenähnliche Tabletten wurden ­sichergestellt – Bis um 21 Uhr mussten 385 Personen behandelt werden, ­davon zeigten 128 Symptome von übermässigem Alkohol- oder Drogenkonsum…

Also alles noch im „grünen“ Bereich :poing:

Trackback Uri kopieren

http://www.bluerainbow.ch/blueBlog/wp-trackback.php?p=140

Kommentare

Bisher wurden 2 Kommentare zm Beitrag “17. Street Parade und immer noch kein bisschen leise!” geschrieben.

  1. Marc schrieb am 10. August 2008 - 16:39 Uhr

    Ich bin vor lauter lachen beinah vom Stuhl gefallen 😆
    Zu den rhythmischen Klängen von DJ Energy gezeugt :heul: :plem:
    Aber das Bild vom echten Raver ist die Krönung, ich habe beinah in die Hosen gepisst vor lachen… :timeout: :bravo: 😆

    Das nächste Jahr gehe ich auch als echten Raver an die Parade, sag dem Paparazzi er soll schon mal die Linse putzen. :party: :biggrin:

    Gruss Marc

  2. Sunny schrieb am 11. August 2008 - 09:39 Uhr

    Ich fands auch wieder besser als die letzten beiden Jahre, aber so geile „echte“ Raver haben wir nicht getroffen. :nixweiss: 😆

Dein Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top


fertig
E-mail an...